Aktuelles Coburg

Wiederaufnahme der Lesestunden

Mit einem Konzept zur Hygiene und zum Distanzhalten bereitet MENTOR Lesespaß die Wiederaufnahme der Lesestunden vor, die hoffentlich nach den Sommerferien erfolgen kann.

Mit der Schließung der Schulen infolge der Corona-Krise konnten die Lesementoren ihre Lesekinder nicht mehr zu den wöchentlichen Lesestunden treffen, um sie zu beim Lesen zu unterstützen.

Auch wenn ein Treffen von Mentoren bzw. Sprachpaten und Lesekindern nicht mehr in der gewohnten Weise möglich war, wurde in vielen Fällen die Lesestunde am Telefon oder über WhatsApp fortgeführt, es wurden Lesematerialien und Bücher weitergegeben, Geburtstagsgrüße und Briefe geschickt. Die Mentoren und Sprachpaten freuten sich riesig, wenn sie einen Brief von ihrem Lesekind erhielten. Einige haben aber auch bedauert, dass sie in dieser Zeit keinen Kontakt zu ihrem Lesekind über die Eltern aufbauen konnten und beabsichtigen, sich zukünftig mehr um Kontakt zu den Eltern zu bemühen,

Nicht alle Eltern konnten ihre Kinder beim Lernen zu Hause unterstützen. Diese Kinder vermissen ihre Mentoren und Sprachpaten und ihre Unterstützung besonders. Deshalb ist es wichtig, dass Mentoren und Sprachpaten ihre Tätigkeit im neuen Schuljahr wieder aufnehmen können. Zu dem erarbeiteten Konzept zur Hygiene- und zum Distanzhalten gehört z.B., dass Bücher, Kinderzeitschriften oder Lesespiele in doppelter Ausführung mitzubringen sind, dass der Raum gut gelüftet wird, dass ein Abstand von 1,5 m eingehalten und Desinfektionsmittel für die Hände benutzt wird.

Denn die Gesundheit der Kinder und Jugendlichen sowie der Lesementoren und Sprachpaten hat höchste Priorität. Die Lesestunden in den Schulen können nur dann wieder aufgenommen werden, wenn es die gesundheitliche Lage wirklich zulässt.

Das Erfolgsprinzip der Leseförderung von MENTOR basiert auf der 1:1-Betreuung. Ein Mentor fördert ein Kind, mindestens ein Jahr lang, eine Stunde pro Woche. Die Lesekinder profitieren von der Förderung in vielfältiger Weise, denn Lesen ist eine Grundkompetenz, ermöglicht den Zugang zu allen Fächern und stärkt das Selbstbewusstsein der Kinder.

Wenn Sie die gewohnten Lesestunden wieder aufnehmen, beachten Sie unbedingt die Hygieneregeln unter nachfolgendem Link:

>>  Hygieneregeln

Machen Sie das Beste aus diesen speziellen Tagen!

Liebe Freunde von MENTOR Lesespaß,

die Tätigkeit unserer Mentoren und Sprachpaten wurde durch das Coronavirus und die daraus folgenden Maßnahmen jäh gestoppt. Sicher vermissen Sie Ihr Lesekind und Ihr Lesekind vermisst sicherlich auch Sie. Vielleicht haben einige Mentoren und Sprachpaten über Telefon oder Internet den Kontakt ein wenig aufrechterhalten können.

Wir wissen im Moment nicht, wann es weitergehen kann. Unseren Ferienlesespaß und unser großes geplantes Fest mit Mentoren, Lesekindern und deren Eltern mussten wir jetzt auch absagen. Wann wir unsere monatlichen Mentorentreffen wieder aufnehmen können, ist ebenfalls ungewiss. Wir werden Sie aber rechtzeitig informieren.

Übrigens: unsere Sprachpatin Frau Rossmann hat Gesichtsmasken genäht und noch einige übrig, die sie abgeben würde. Wer noch eine Maske benötigt, bitte unter Tel. 36506 direkt bei Frau Rossmann melden. Wir bedanken uns schon einmal an dieser Stelle bei Ihnen, Frau Rossmann.

Wir wünschen Ihnen alles Gute und machen Sie das Beste aus diesen sehr speziellen Tagen. Hoffentlich sehen wir uns bald wieder.

Im Namen des Vorstands

Helga Brachmann

Jahreshauptversammlung fällt aus!

Liebes Mitglied von Mentor Lesespaß Coburg,

wir bitten um Ihr Verständnis, dass die für den 31. März anberaumte Jahreshauptversammlung an diesem Tag nicht stattfinden wird.

Wir werden Sie zu einem späteren Zeitpunkt erneut zu der Mitgliederversammlung einladen.

Bitte bleiben Sie gesund.

Viele Grüße

Dr. Helga Brachmann, Regina Hüttner

Bücher des Deutschen Jugendliteraturpreises 2019

Mit den "Preisverdächtig!"-Praxistipps zu den Büchern des Deutschen Jugendliteraturpreises 2019 stellt der Arbeitskreis für Jugendliteratur zu 18 aktuell nominierten Titel – vom Bilderbuch, Kinderbuch, Jugendbuch bis zum Sachbuch – Ideen für die Leseförderung vor. Die meisten Tipps richten sich zwar an Gruppen, man kann aber sicher einige auf die 1:1-Situation runterbrechen. Das Buch „Hundert. Was du im Leben lernen wirst“ ist bspw. explizit für die Arbeit mit einem (Lese-)Kind aufbereitet. Hier geht’s zum kostenlosen Download (auf der Seite finden sich auch weitere Praxistipps aus den Jahren 2009-2018).

Bayerische Ehrenamtskarte

Liebe Freunde von Mentor Lesespaß Coburg,


wie Sie sicher schon aus der Zeitung erfahren haben, gibt es in Stadt und Landkreis Coburg die Bayerische Ehrenamtskarte.
Wenn Sie die Voraussetzungen erfüllen und eine blaue Ehrenamtskarte beantragen möchten, dann füllen Sie bitte den entsprechenden Antrag aus und senden ihn uns zur Bestätigung zu. Wir werden den Antrag dann direkt an die Stadt Coburg weiterleiten.

Wenn Sie in mehreren Organisationen ehrenamtlich tätig sind, dann füllen Sie bitte den Antrag für Mehrfachengagierte aus. Sie müssen dann auch die Bestätigung der anderen Organisationen einholen.
Wir hoffen, dass wir für viele von Ihnen die blaue Ehrenamtskarte beantragen dürfen.

 

>> Schreiben von Frau Regina Hüttner vom 24.05.2019

 

     >> Antrag Blaue Ehrenamtskarte

     >> Antrag Ehrenamtskarte mehrfach Engagierte

Neuer Lesestoff

Liebe Mentoren und Sprachpaten,

in unseren Unterlagen finden Sie jetzt unter der Rubrik „Lesematerial"  einige bekannte Märchen, überarbeitet in einfacher deutscher Sprache.